Homeschool news international


Dein smarter Lernbegleiter für bessere Noten

Homeschooling in der Tschechischen Republik bleibt legal dank amerikanischer Hilfe

Während es für Familien in den Vereinigten Staaten oft schon fast selbstverständlich geworden ist in Freiheit Homeschooling zu praktizieren, kämpfen Eltern in vielen anderen Ländern der Welt einen oft mühsamen Kampf für dieselben Freiheiten. Dankenswerterweise können Familien in der Tschechischen Republik sagen, daß sie einen weiteren Angriff gegen diese Freiheit in ihrem Land abwehren konnten, nicht zuletzt durch die Hilfe von Führern der US Homeschoolbewegung und dem US-Parlament.

Früh im Juni erhielt Home School Legal Defense Association einen Hilferuf von Michal Semin, dem Leiter der tschechischen Homeschoolorganisation wegen einer bedenklichen Gesetzesvorlage, die im tschechischen Parlament kursierte. Während das derzeitige Gesetz Homeschooling bis zur 5. Klasse erlaubt, würde diese Gesetzesvorlage Homeschooling lediglich auf Familien beschränken, die eine ernsthafte Notwendigkeit nachweisen, insbesondere eine Notwendigkeit im gesundheitlichen Bereich. Es war offensichtlich, daß Homeschooling in der tschechischen Republik fast vollständig eliminiert würde, wenn diese Gesetzesvorlage in nationales Recht umgesetzt würde, da eine Familie ihre Kinder nur zu Hause unterrichten könnte, wenn sie ernsthafte gesundheitliche Gründe nachweisen, die ein solches Vorgehen rechtfertigen würden.

Nachdem HSLDA diesen Appell erhalten hatte, sandte der Seniorvorsitzende Chris Klicka eine Dringlichkeitsanfrage an Dutzende von Homeschool-Führern in der ganzen Welt mit der Bitte Unterstützungsschreiben zugunsten des Homeschoolings an die Mitglieder des tschechischen Parlaments zu senden. Innerhalb von Stunden wurden 12-15 Briefe gesammelt und per Email an 17 Schlüsselmitglieder des tschechischen Parlaments geschickt. Michal hatte HSLDA auch gefragt, ob Hilfe von wohlgesonnenen Mitgliedern des US Kongresses zu bekommen sei. Mit Hilfe von Tom Washburne, Rechtsberater des Abgeordneten John Hostettler, wurde ein Unterstützungsbrief für Homeschooling, unterschrieben und von mehreren Kongressabgeordneten an das tschechische Parlament gefaxt.

Am nächsten Tag berichtete Michal die gute Nachricht, daß das Parlament beschlossen hatte die Anhörung der Gesetzesvorlage zu verschieben bis zum folgenden Dienstag um mehr Zeit zu bekommen, den Unterstützungsbrief an die Parlamentsmitglieder zu verteilen. Die Abstimmung wurde später auf den folgenden Donnerstag verschoben, die ihn in die Lage versetzten persönlich mit Parlamentsmitgliedern zu sprechen und über die verheerenden Wirkungen der Gesetzesvorlage aufzuklären.

Am besagten Donnerstag führte all die Unterstützung von Homeschoolleitern, Kongress und HSLDA überraschenderweise dazu, daß die Gesetzesvorlage verabschiedet wurde – mit einer sehr wichtigen Änderung – das Entfernen des Absatzes der „ernsthaften gesundheitlichen Gründe“ mit der Homeschooling eingeschränkt werden sollte. Michal stimmte zu, daß die Briefe und Emails, die Homeschooling unterstützten viel dazu beigetragen haben, daß die Sache so günstig ausgegangen ist und daß dieser Sieg eine neue Möglichkeit eröffnet hat das Recht auf Homeschooling auszuweiten auf alle Schuljahre.
Die Vision von HSLDA ist es, die Ressourcen und Verbindung der Homeschoolbewegung in den Vereinigten Staaten zu verbinden mit der harten Arbeit und Treue von Führern wie Michal Semin, um die Sache des Homeschooling rund um die Welt voranzubringen. Diese Kombination hat sich jetzt wieder bewährt für die Homeschoolfamilien in der tschechischen Republik und sie wird sich weiter bewähren bis zu dem Tag, an dem sie die gleichen Freiheiten geniessen dürfen, die US Homeschooler heute als selbstverständlich ansehen.

Originalartikel: http://www.hslda.org/hs/international/CzechRepublic/200407160.asp
Aus dem Amerikanischen übersetzt von Jörg Großelümern